Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

DIY: Hörbuch erstellen – in drei Schritten zum eigenen Hörbuch

Harry Potter HörbuchHörbücher sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden und verkaufen sich je nach Thema genauso gut wie die Geschichten auf Papier. Wer selbst schreibt oder auf der Suche nach einem besonderen Geschenk ist, der kann mit ein wenig Aufwand sein eigenes Hörbuch erstellen. Wichtig für die Aufnahme sind ein gutes Mikrofon und eine geeignete Audiosoftware. Was es sonst noch beim Hörbuch erstellen zu beachten gilt und welche Hard- und Software sich besonders eignet, erfahren Sie in folgendem Ratgeber. Darüber hinaus erhalten Sie den einen oder anderen Tipps, wie Sie die Qualität Ihrer Aufnahme verbessern können.

Schritt 1: Mikrofon auswählen

DIY: Hörbuch erstellen – in drei Schritten zum eigenen HörbuchEin geeignetes Mikrofon ist die Grundlage für jedes selbst eingesprochene Hörbuch. Das Mikrofon an einem herkömmlichen Headset ist für die eigene Aufnahme zumeist nicht geeignet. Die Anschaffung eines Großmembranmikrofons lohnt sich in jedem Fall. Wie der Name bereits vermuten lässt, unterscheiden sich diese Mikrofone durch die Größe der Membran. Großmembranmikrofone kommen in professionellen Studios zumeist für Sänger und Sprecher zum Einsatz, da sie auf die menschliche Stimme ausgerichtet sind und diese von ihrer schönsten Seite wiedergeben. Solche Mikrofone gibt es bereits ab 50 Euro. Wer bereits zu Beginn eine exzellente Aufnahmequalität haben möchte oder vorhat, sehr viele Hörbücher einzusprechen, sollte für die Anschaffung mindestens 200 Euro einplanen.

» Mehr Informationen

Einfache Modelle sind zumeist mit einem USB-Anschluss ausgestattet, professionellere Mikrofone mit einem XRL-Anschluss. Für all diejenigen, deren PC oder Laptop keinen XRL-Anschluss besitzt, gibt es für wenige Euro den passenden Adapter, wie beispielsweise:

  • XRL auf Klinke
  • XRL auf Cinch oder
  • XRL auf USB

Eine weitere Alternative ist ein Audiointerface. Audiointerfaces bieten neben einem XRL-Anschluss weitere Features wie Kopfhörerausgänge, Ausgänge für Lautsprecher und einen Lautstärkeregler. Ein brauchbares Audiointerface ist für einen Preis zwischen 200-300 Euro erhältlich.

Viel wichtiger als der Anschluss, ist ein Pop- und Windschutz. Diese gibt es für wenige Euro zum Überziehen aus Schaumstoff oder Fell sowie als Membran, die vor das Mikrofon geklemmt wird. Beim Einsprechen wird häufig Luft in das Mikrofon gepustet, welches die Qualität der Aufnahme einschränkt. Ein Popschutz verhindert diese Störgeräusche und schützt das Mikrofon zugleich vor Speicheltröpfen.

Schritt 2: Software auswählen

Selbstverständlich lassen sich Hörbücher mit einer herkömmlichen Audiosoftware einspielen. Schnitt und Nachbearbeitung sind mit einem solchen Programm jedoch recht umständlich. Mittlerweile gibt es die passende Software für Hörbücher oder Podcasts auch kostenlos. Beispiele hierfür sind:

» Mehr Informationen
  • Audacity
  • Free Audio Editor
  • ocenaudio
  • WavePad
  • Nero WaveEditor

Tipp: Um sich die Grundlagen von Schnitt und Nachbearbeitung von Audioaufnahmen anzueignen, existieren zahlreiche Tutorials auf diversen Homepages oder Videoplattformen.

Selbstverständlich können Sie sich ebenfalls ein Profiprogramm zulegen. Diese bieten zahlreiche zusätzliche Funktionen, sind aber dadurch schwerer zu bedienen. Beispiele für eine professionelle Audiosoftware sind Adobe Audition, Logic Pro X oder Cubase.

Schritt 3: optimale Aufnahmebedingungen schaffen

Sobald Mikrofon und Audiosoftware bereitstehen, gilt es nur noch für optimale Aufnahmebedingungen zu sorgen. Da Ihnen mit hoher Wahrscheinlichkeit kein professionelles Studio und keine Schallkabine zur Verfügung stehen, wählen Sie am besten den ruhigsten Raum in Ihrer Wohnung aus. Dies kann das Schlafzimmer sein, das Büro oder auch der begehbare Kleiderschrank. Es empfiehlt sich außerdem, die ruhigste Zeit des Tages für die Aufnahme des eigenen Hörbuchs oder Podcasts auszuwählen. Vielbefahrene Straßen oder lärmende Kinder vor dem Fenster sind Störquellen, aufgrund derer Sie Ihr Hörbuch besser in den frühen Morgen- oder späten Abendstunden aufnehmen.

» Mehr Informationen

Tipp: Achten Sie zudem auf den Hall, der die Qualität der Aufnahme ebenfalls negativ beeinflussen kann. Regale, Pflanzen oder andere Gegenstände fangen einen großen Teil des Schalls auf und sorgen für eine bessere Akustik.

Vor- und Nachteile von einem eigenen Hörbuch

  • individuelles Geschenk für Freunde und Bekannte
  • eigene Texte können eingelesen werden
  • Sie haben die Wahl des Genres bzw. der Kategorie
  • Schulung der eigenen Stimme
  • können auf Plattformen angeboten werden
  • ein wenig Aufwand ist nötig
  • ggf. zusätzliche Kosten für Mikrofon und/oder Software
  • je nach Bedingungen ist die Aufnahmequalität nicht ganz so gut wie bei professionell eingesprochenen Hörbüchern

Weitere Tipps für eine Verbesserung der Aufnahmequalität

Nachdem die grundlegenden Schritte erledigt sind, gibt es weitere Tipps, damit Ihr neues Hörbuch mit einer ansprechenden Qualität daherkommt. Einige dieser Tipps werden in der nachstehenden Tabelle ein wenig näher erläutert:

» Mehr Informationen
Tipp Erläuterung
Decke Falls es Ihnen nicht möglich ist, den Hall im Raum mit entsprechenden Möbelstücken oder Gegenständen zu vermindern, können Sie sich alternativ auch eine Decke über den Kopf und das Mikrofon ziehen. Dieser einfache Trick mutet zunächst zwar etwas seltsam an, sorgt aber im Handumdrehen für eine perfekte Akustik während der Aufnahme.
Aufrechte Sitzposition Durch eine aufrechte Sitzposition sprechen Sie automatisch klarer und atmen bewusster. Damit sprechen Sie deutlicher und schaffen ausreichend Platz für Ihre Stimme.
Sprechübungen Die Stimmbänder möchten genau wie alle anderen Muskeln ebenfalls aufgewärmt werden. Machen Sie vor der Aufnahme einige Sprechübungen, damit Ihre Stimmbänder warm und die Stimmbänder gelockert werden.
Ausreichende Trinkmenge Durch eine ausreichende Trinkmenge wird der Speichelfluss im Mund- und Rachenraum angeregt, was sich positiv auf die Stimme auswirkt. Am besten trinken Sie vor jeder Aufnahme ein großes Glas Wasser und machen Sie zwischendurch kleine Trinkpausen.
Mundöffnung Eine weite Mundöffnung führt zu einer deutlicheren Aussprache und damit zu einer besseren Aufnahmequalität. Des Weiteren sorgen Sie damit für eine entspannte Nackenmuskulatur und vermeiden bei längeren Aufnahmen Verspannungen im Nacken- und Rückenbereich.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (70 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen