CookiesMehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Todesurteil: Hörbuch-Kritik & kostenloser Download Test

Der Hörverlag Todesurteil

Der Hörverlag Todesurteil

Unsere Einschätzung

Der Hörverlag Todesurteil Test

<a href="https://www.xn--hrbcher-90a0d.org/der-hoerverlag/todesurteil/"><img src="https://www.xn--hrbcher-90a0d.org/wp-content/uploads/awards/574.png" alt="Der Hörverlag Todesurteil" /></a>

Einschätzung
Story
Sprecher
Der Hörverlag Todesurteil bei Amazon:

Vorteile

  • durchdachte Story
  • sehr spannend

Nachteile

  • nicht für Menschen mit schwachen Nerven geeignet

Technische Daten

MarkeDer Hörverlag
ModellTodesurteil
Aktueller Preisca. 7 Euro
TitelTodesurteil
AutorAndreas Gruber
SprecherAchim Buch
Spieldauer916 Minuten (15 Stunden und 16 Minuten)
Verlagder hörverlag

„Todesurteil“ von Andreas Gruber ist ein Hörbuch, das nichts Gutes erwarten lässt. Zumindest dann nicht, wenn der Hörer viel Wert auf ein Happy End legt. Die Geschichte ist blutig und düster, es geht in die tiefsten Tiefen der menschlichen Abgründe und ganz nebenbei wird der Hörer vermutlich merken, dass er seine Gänsehaut nicht mehr im Griff hat.

Der Hörverlag Todesurteil bei Amazon

  • Der Hörverlag Todesurteil jetzt bei Amazon.de bestellen
6,90 €
Der Hörverlag Todesurteil bei Amazon:

„Todesurteil“: Das Hörbuch – Darum geht es

Clara ist zehn Jahre alt, als sie spurlos verschwindet. Ihr Fall wird zu den ungelösten Akten gelegt und ruht dort, bis sie ein Jahr später gefunden wird – lebend. Das Mädchen spricht nicht mehr, ist komplett verstört und ist gezeichnet. Auf ihrem Rücken finden sich Tätowierungen. Diese Tätowierungen stellen verschiedene Motive aus dem „Inferno“ von Dante dar.

Melanie Dietz ist Staatsanwältin und als sie Clara zu Gesicht bekommt, erkennt sie in dem Mädchen die Tochter ihrer Freundin. Ihre Freundin ist jedoch längst verstorben und Melanie Dietz hat daher ein ganz persönliches Interesse, diesen Fall zu lösen. Interesse an ungelösten Fällen hat auch Sabine Nemez. Die junge Studentin der BKA-Akademie in Wiesbaden wird von Profiler Maarten S. Schneijder unterrichtet. In dem Kurs werden ungelöste Mordfälle besprochen. Schnell erkennt Sabine einen Zusammenhang, der sich bis zu dem Fall Clara zieht. Dabei merkt sie auch, dass der Mörder noch längst nicht fertig ist und sie folgt der Spur nach Wien.

Ein Thriller mit jeder Menge Details, die sich dem Leser oder Hörer erst nach und nach entschließen. Ein ungeklärter Fall um ein junges Mädchen und dazu das Engagement einer jungen Studentin – in dieser Story sind alle wichtigen Elemente untergebracht, die ein gutes Buch ausmachen, daher gibt es 4 von 5 Punkten.

Das Hörspiel – vom Genre bis zum Sprecher

Das Hörbuch „Todesurteil“ von Andreas Gruber lässt sich ganz klassisch in das Genre Krimi und Thriller einordnen. Es erfüllt alle Faktoren, die für dieses Genre notwendig sind. Der hörverlag hat sich entschieden, Achim Buch als Erzähler einzusetzen. Gerade bei einem Thriller ist es nicht leicht eine Stimme zu finden, die den Leser auch optimal mitreißt.

In der Kritik zu „Todesurteil“ wird natürlich auch auf den Sprecher eingegangen, der für den Hörer immer eine besonders wichtige Bedeutung hat. Ausgewählt wurde der Schauspieler und Synchronsprecher Achim Buch, der bereits nach seinem Abitur auf der Bühne stand. Unter anderem ist er bekannt aus Filmen, wie „Operation Walküre – Das Stauffenberg-Attentat“ sowie „Vera Brühne“. Auch als Synchronsprecher kann sich Achim Buch behaupten und bekommt als Sprecher für den Thriller eine Bewertung mit 4 von 5 Punkten.

Andreas Gruber: Todesurteil – Ins Hörbuch kostenlos reinhören – die Hörprobe

Eigentlich hören Sie wirklich gerne Krimis und Thriller, möchten jedoch sichergehen, dass die Geschichte Sie auch wirklich anspricht? Dann ist es eine gute Idee, ins Hörbuch kostenlos reinhören zu wollen. Wenn Sie darüber nachdenken, das Hörbuch „Todesurteil“ als CD oder in Form von einer mp3 als Hörbuch Download zu kaufen, dann nutzen Sie ruhig das Angebot einer kostenlosen Hörprobe. Diese wird beispielsweise von Amazon oder auch von Thalia zur Verfügung gestellt. Die Hörprobe ermöglicht Ihnen erste Einblicke in das Hörspiel. Das Buch wird beispielsweise in der Buchkritik als „psychotisches Meisterwerk“ oder als „Schlafräuber“ bezeichnet. Ist es also wirklich etwas für Sie? Starten sie den Hörbuch Download erst nach der kostenlosen Hörprobe, wenn Sie sich ganz sicher sind.

Tipp! Generell empfehlen wir sehr gerne den Hörbuch Download. Das hat auch einen Grund. Ein Hörbuch wie „Todesurteil“ reißt den Hörer mit und es kann gut sein, dass Sie gar nicht mehr aufhören möchten, es zu hören. Doch was ist, wenn Sie unterwegs nicht die Gelegenheit haben, die CD einzulegen? Mit dem Hörbuch Download erhalten Sie eine Datei und diese können Sie problemlos auf ein mobiles Endgerät laden. Ihr Vorteil: Der Hörbuch Download ist deutlich flexibler und Sie müssen nicht warten, bis Sie die Fortsetzung endlich hören können.

Andreas Gruber: „Todesurteil“-Kritik – was sagen die Stimmen zum Hörspiel?

Bevor Sie den Hörbuch Download starten, möchten Sie gerne noch die eine oder andere Rezension zum Hörspiel „Todesurteil“ lesen? Das ist durchaus eine gute Idee, denn die Stimmen der Leser und Hörer mit ihren subjektiven Meinungen können Ihnen einen ersten Eindruck von der Geschichte bieten. In der Kritik zu „Todesurteil“ zeigt sich auch schnell, dass die Eindrücke hier wirklich sehr verschieden sind und dennoch die Bewertungen grundsätzlich gut bis sehr gut ausfallen. So macht die Kritik zu „Todesurteil“ deutlich, dass es sich hier um eine Geschichte handelt, die von unerwarteten Wendungen handelt. Bis zum Ende hin ist sich der Hörer nicht sicher, ob er sich wirklich auf der richtigen Fährte befindet. Dem Autor Andreas Gruber wird durch die Leser und Hörer ein besonderes Talent nachgesagt, das sich in dem flüssigen Schreibstil, der sehr gut durchdachten Geschichte aber auch den sympathischen Protagonisten zeigt, die den Leser mit auf ihre Reise nehmen.

Das Hörbuch komplett hören – schreiben Sie Ihre eigene Rezension zu „Todesurteil“

Sie haben das Hörbuch komplett gehört und sind nun ebenfalls ganz gefangen von der berauschenden Geschichte, die Ihnen noch immer das Blut in den Adern gefrieren lässt? Oder haben Sie doch eher den einen oder anderen Kritikpunkt, den Sie in einer eigenen Bewertung sehr gerne anbringen möchten? Wenn Sie das Hörspiel gehört haben, dann können wir Ihnen nur empfehlen, eine Rezension zu „Todesurteil“ zu verfassen und sich somit an der Diskussion zu dem Thriller zu beteiligen.

Todesurteil: Der Film

Auch wenn die Geschichte vom Hörbuch „Todesurteil“ durchaus Potential hat, einen Abend auf eine spannende Weise zu füllen, so werden Sie im Online-Stream auf der Suche nach einem Film nicht fündig werden. Im Online-Stream gibt es daher keine Ergebnisse, weil „Todesurteil“ bis heute nicht verfilmt worden ist.

Wenn Sie jedoch Gefallen an dem Hörspiel von Andreas Gruber gefunden haben, dann können wir Ihnen gerne auch die weiteren Werke des Autors empfehlen. So gibt es mit „Todesfrist“ einen weiteren Band rund um die Ermittler Maarten S. Sneijder sowie Sabine Nemez, die mit Erfolg die Fälle lösen.  „Todesmärchen“ heißt dann das dritte Buch der Serie.

Neuen Kommentar verfassen

Haben Sie selbst Erfahrungen mit dem Modell Der Hörverlag Todesurteil gemacht, haben eine Frage dazu oder möchten unseren Lesern etwas mitteilen?